Betriebssoziologie

Ziele

Die Lehrveranstaltung "Betriebssoziologie und Arbeitspsychologie" ist eine Wahlpflicht-Veranstaltung für die Schwerpunkte "Personalmanagement" und "Berufsbildung".

 

Der Teil "Betriebssoziologie" wird von Prof. Dr. Christian Ernst angeboten.

 

Der Teil "Arbeitspsychologie" wird von Prof. Dr. Stefan Huber angeboten.

 

Im Teil "Betriebssoziologie" erhalten die Studierenden einen Überblick über wichtige betriebssoziologische Fragestellungen und lernen wesentliche soziale Zusammenhänge in der Arbeitswelt und innerhalb eines Unternehmens kennen. Die Studierenden führen im Rahmen des Moduls eigenständig eine betriebssoziologische Befragung bzw.  Experiment als Projektarbeit durch.

Inhalt

Was ist Soziologie?

Wichtige Begriffe der Soziologie

Was ist Betriebssoziologie?
Grundlagen der Betriebssoziologie

Vertiefung betriebssoziologischer Themen in Projektarbeit

Projektthemen WS 2017/18:

- Fallstudien Führungsverhalten

- „Neue Arbeitswelt“

- Nervosität bei Präsentationen 

- Lernexperiment

 

 

Literatur


Benno Biermann, Erika Bock-Rosenthal, Martin Doehlemann, Karl-Heinz Grohall, Dietrich Kühn: Soziologie. München Basel 2013

 

Elisabeth Raab-Steiner, Michael Benesch: Der Fragebogen. UTB (2015)



 

Termin Wintersemester 2017/18

Mittwoch, 17.00 bis 18.30 Uhr

11. Oktober

25. Oktober

15. November

24. Januar 2018 (Ergebnispräsentation)

 

Zu diesem Modul können nur maximal 15 Teilnehmer/innen zugelassen werden, um eine erfolgreiche Projektarbeit zu gewährleisten! Ein pünktliches Erscheinen in der ersten Veranstaltung ist obligatorisch für eine Teilnahme. Frei gewordene Plätze werden an Teilnehmer/innen auf der Warteliste vergeben!

 

 

Leistungsnachweis:

Planung und Realisierung einer betriebssoziologischen Befragung bzw. eines Experimentes (in Gruppenarbeit).