Abschlussarbeiten

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Themen für Abschlussarbeiten, die noch verfügbar sind, einige zentrale Informationen zur Erstellung von Bachelor- und Masterarbeiten und einen Überblick über Abschlussarbeiten der letzten Jahre.



Verfügbare Bachelor- und Masterarbeiten

Die Systematik von Lernformen in der Personalentwicklung.

 

Entwicklung eines Analysesystems für das Personalmarketing.

 

Attraktivität von familiengeführten Kleinunternehmen im Vergleich zu Konzernen.

 

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) bei Stellenanzeigen - Notwendiges Übel oder echte Chance?

 

Homeoffice als "Hygienefaktor" und die Gefahr der schwindenden Mitarbeiterbindung.

 

Instrumente der virtuellen Zusammenarbeit in Teams - Möglichkeiten und Grenzen.

 

Ist variable Vergütung in Zeiten des "New Work" noch zeitgemäß und zielführend?

 

Personalmarketing und Social Media Recruiting im Pflegebereich (Praxisstudie).

 

Personalmarketing und Social Media Recruiting im Rettungsdienst (Praxisstudie).

 

Möglichkeiten und Grenzen des "Remote Pre- und Onboarding".

 

Die Messung der Kooperationsanforderungen in Abteilungen und Funktionsbereichen.

 

Die Messung der Lerneffekte von E-Learnings im Vergleich zu Präsenzformaten. Eine experimentelle Studie.

 

Die Messung von digitalen Kompetenzen (im Human Resources Management).

 

Unterschiede in der Unternehmenskultur von Wirtschafts- und Nonprofit-Unternehmen.

 

Konzeption einer Bildungsbedarfsnalyse für "digitale Kompetenzen".

 

Umgang mit Macht als Aspekt der Führungskompetenz.

 

Remote Leadership - Wie können Mitarbeiter/innen im Homeoffice erfolgreich geführt werden.

 

Möglichkeiten und Grenzen des digitalen Lernens. 

 

Hinweise zur Planung und Durchführung

Bei der Realisierung Ihrer Abschlussarbeit können Sie sich an folgendem Vorgehen orientieren:

 

Entscheiden Sie sich, ob Sie eine Literatur- oder eine Praxisarbeit schreiben wollen. Machen Sie sich rechtzeitig Gedanken über ein mögliches Thema und - im Falle einer Praxisarbeit - auch über die Firma, bei der Sie die Arbeit schreiben möchten.

Bewerben Sie sich rechtzeitig bei den Unternehmen! Sollten Sie sich initiativ bewerben, ist es zweckmäßig, sich nicht mit einer zu speziellen Thematik zu bewerben.

 

Sprechen Sie mich rechtzeitig, i.d.R. etwa sechs Monate im Voraus an, falls ich der Erstprüfer für Ihre Arbeit sein soll. Ob ich als Erstprüfer zur Verfügung stehe, hängt zum einen vom zu betreuenden Themengebiet, zum anderen von den Zusagen, die ich bereits anderen Studierenden gemacht habe, ab. In einem ersten Gespräch sollten Sie mir eine grobe Themenrichtung vorlegen, so dass ich Ihnen ein Feedback geben kann. Stimmen Sie mit mir ab, wen Sie als Zweitprüfer ansprechen können.

Auf der Basis unseres ersten Gesprächs und gegebenenfalls in Abstimmung mit dem betreuenden Unternehmen sollten Sie einige Vorschläge machen, wie das Thema genau formuliert werden kann. Das endgültige Thema wird in einem Gespräch zwischen Ihnen und mir (gegebenenfalls in Abstimmung mit dem betreuenden Unternehmen) festgelegt.

 

Für die Bachelorarbeit gilt ein Zeitvolumen von 9 Wochen, bei empirischen Arbeiten 12 Wochen. Das Volumen der Bachelorarbeit ist mit ca. 40 Seiten angegeben. Stimmen Sie jedoch das tatsächliche Volumen Ihrer Arbeit im Einzelfall mit mir ab.

 

Nach Beginn der offiziellen Frist erwarte ich von Ihnen zeitnah einen Gliederungsentwurf Ihrer Abschlussarbeit. Nachdem Sie die Gliederung mit mir abgestimmt haben, hängen die weiteren Kontakte mit mir von Ihren Fragen und Bedürfnissen ab.

 

Die fertige Arbeit geben Sie termingerecht in der geforderten Stückzahl beim Prüfungsamt ab, das die Exemplare hausintern an den Erst- und Zweitprüfer weiterleitet.

 

Erforderlich ist, dass Sie - neben den Exemplaren für das Prüfungsamt - bei mir für eine zeitgemäße Archivierung auch ein elektronisches Exemplar auf CD oder DVD einreichen.

 

Zudem müssen Sie Ihre Arbeit unbedingt zur Plagiatsprüfung mailen. 

 

Weitere Informationen zur Erstellung von Abschlussarbeiten finden Sie unter "Wissenschaftliches Schreiben".